Eye Movement Desensitization and Reprocessing

EMDR ist eine effektive Traumatherapie, die durch Studien mehrfach belegt wurde. Sie ist seit 2006 in der wissenschaftlichen Fachgesellschaft anerkannt. Die EMDR-Therapie ist als Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) anerkannt und gilt laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eine der effektivsten Behandlungsmethoden bei PTBS.

 

Meine Klient_Innen werden nach sorgfältiger Aufklärung und Stabilisierung angeleitet, sich an kurzfristig belastende Situationen zu erinnern. Durch bilaterale (Wechsel zwischen links und rechts) Stimulation in Form von Augenbewegung, kurze Berührungen oder Tönen, bringt diese Methode den Patienten in die Situation, gleichzeitig an zwei Orten zu sein – in der Gegenwart und in der Vergangenheit.

 

Jetzt hat das Gehirn die Möglichkeit, die schmerzhaften Erinnerungen an die belastenden Situationen zu verarbeiten, so dass sie nicht mehr zu körperlichen und seelischen Symptomen führt. Negative Bilder und Ängste der Vergangenheit verblasen und schockierende Ereignisse können spürbar besser in das Hier und jetzt positiv integriert werden. Die Anspannung wird deutlich geringer und somit körperliche Symptome entsprechend erträglicher oder sie verschwinden ganz.

 

Als Gestalttherapeutin ist mir der achtsame Umgang mit der Wahrnehmung meines Gegenüber ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Wir arbeiten in Ihrem individuellen Tempo und nehmen uns auch im Anschluss viel Zeit zur Stabilisierung Ihres Selbst.

 

Eine wunderbare Methode und gute Ergänzung meiner Arbeit als Gestalttherapeutin.